HOME PAGE
NEWS
LAN ANMELDUNG
LAN PARTIES
MEMBERS
JOIN US
STORIES
CLAN WAR
DOWNLOAD
GUESTBOOK
VIP ONLY



QUAKELAND '99 BERICHT
Autor: PPr|Verstoerer

So, endlich ist auch unser Dark[Frost]Breed 99 Bericht fertig. Da wir nicht nur Online sind und Zeit haben, dauert es immer etwas länger bis unsere Berichte fertig sind und dann kam ja noch das OsterLAN dazwischen. Da ich mitlerweile einige Berichte und auch den offiziellen Bericht gelesen haben möchte ich auch stellenweise darauf eingehen.

Wie Ihr sicher schon aus anderen Berichten wisst, war es eXtreme kalt. Es wurde in Decken und Schlafsäcken gezockt, andere haben sich mit einem Föhn warme Luft zugeblasen oder einen der Deckenstrahler unter den Tisch gestellt. Es wäre schön gewesen, wenn wenigstens in einer Ecke eine paar Heizöfen gestanden hätten.

Was von vielen nicht erwähnt wurde waren die sanitären Anlagen. 3 Pinkelbecken und 4 Sitzbecken für 550 Leute, soviel waren nach meiner Schätzung da - 630 sollten es sein- sind definitiv zu wenig. Schon am Freitag gegen Mitternacht fingen die Toiletten an, unangenehm auf sich aufmerksam zu machen was sich zunehmend verschlimmerte. Erst das Anbringen eines großen Plakates konnte wenigstens die Leute dazu bewegen, die Tür zu schließen. Wir hatten das Glück nicht direkt daneben zu sitzen, aber es reichte um Mitleid mit den anderen zu haben die direkt daneben saßen.

Die Intranet-Homepage war gelungen, wenn auch die Anzeige des Platzes nicht richtig funzte (550 Leute auf einem Platz unterzubringen ist schon ein Kunststück :). Das E-Mail System, bei dem man auch sehen konnte ob der Empfänger die Nachricht gelesen hatte war hervorragend. Das ich mich nur zu den Turnieren anmelden kann wenn ich auch Cookies akzepiere (was ich erst sehr viel später herausgefunden habe) hätte sicherlich vielen weitergeholfen -ASP :(. Da die Quake Turniere nicht vom DarkBreed Team organisiert wurden, konnte man auch nicht auf der HP verfolgen, wie weit die Turniere waren. Vielen Dank an dieser Stellan an [HF]Phadda, der sich um die Quake Turniere gekümmert hat und auch im IRC jederzeit löchern ließ.

Mit der Platzverteilung hatten wir eigentlich keine Probleme. Da nur die Reihen bezeichnet waren, nicht aber auf welcher Seite die Buchstaben anfangen, dauerte es etwas bis die Plätze gefunden waren, aber dann konnte losgelegt werden. Kontrollen in irgendeiner Weise gab es keine.

Der FTP-Server war klasse, nachdem er lief (drei verschiedene Serverprogramme wurden ausprobiert) und die Bandbreite auf 400 MBit erhöht wurde. An den durchschnittlichen 500 MB Download, von der auf der DB Seite die Rede ist, waren wir auch gut beteiligt :). Das aber die Spieleupdates (hier insbes. Half-Life) auf dem Server nicht von Anfang an vorhanden waren ist schade. Ich habe viele Leute gesehen, die Probleme aufgrund von alten Versionen hatten (Half-Life ist in der Beziehung Schrott, Amerikanische / Deutsche Version, 1.005, 1.006, 1.008) auf Server zu kommen.

Viele Quake-Server wurden von Clan Body-Count gestellt, von DB Servern hab ich wenig gesehen. Leider waren 3/4 aller Server Duel-Server bzw. es lief nur DM4 und DM6. Ein Custom-FFA wäre schön gewesen.

Den Lag im Netzwerk hatten wir auch, dafür aber keine Stromausfälle trotz Mikrowelle unserer Nachbarn :). An einigen Tischen fiel der Strom aus, was teilweise auch von den Teilnehmern selber verursacht wurde, die versehentlich Schalter auf Steckerleisten drückten bzw. Ihre Steckerleiste rauszogen an der andere Rechner hingen. Das das Netz Lag hatte war eigentlich klar, wenn man sich den Aufbau genauer angesehen hatte. Von der Firma Baynetworks waren zwar Techniker da, die sich um den Hauptswitch kümmerten, aber die Switches auf den Tischen wurden nicht kontrolliert. Die Switches auf den Tischen waren auch nicht das Problem sonderen deren Verbindung zum Hauptswitch bzw. den anderen Segmenten. Jeder Switch hatte 24x 10 MBit und war nur mit 100 MBit mit dem Hauptswitch verbunden. Bei uns waren nur 12 Ports benutzt aber 12x 10 MBit ist mehr als 100 Mbit. Wenn man auf einen Server am gleichen Tisch wollte, wunderbar. Aber meistens muss man in die anderen Segmente. Also Datenstau.

Thema DHCP, was auch hier nicht richtig funzte da jemand seinen eigenen hatte. Für LAN-Party's ist DHCP ungeeignet, da es nicht vorgesehen ist, daß sich mehrere DHCP Server absprechen bzw. das es einen "Master-DHCP-Server" gibt. Auf unseren LAN's haben wir es 2x mit DHCP versucht, zweimal fehlgeschlagen da immer irgendwer vergisst seinen DHCP Server abzuschalten. Da mein Rechner pausenlos durchlief (NT) hatte ich keine Probleme mit meiner IP-Adresse.

Aber die Zockerei hat trotzdem Bock gebracht und es waren jede Menge Leutz da. Die Dialekte waren sehr interressant. Von Bayerisch über sächsisch und schwäbisch war so ziemlich alles vorhanden.

Auch wenn sich das meiste sehr negativ anhört hat die DarkBreed99 unterm Strich Spaß gemacht und einer DarkBreed 00 wäre ich nicht abgeneigt (etwas wärmer und vernünftige Toiletten). Bei einer solchen Größenordnung gibt es immer Probleme. Die nächste Dark Breed soll mit 1.500 Leuten stattfinden. Dazu kann ich nur sagen: Lieber etwas weniger aber dafür etwas besser (sucht euch auch eine neue Pizzeria - die Pizzen haben nicht geschmeckt und diese sowie das Frühstück waren überteuert. MC sei Dank).

Bei http://www.darkbreed.net/darkbreed99/german/review.htm gibt es den offiziellen Bericht.

An dieser Stelle möchte ich auch noch den Bericht von lanparty.de kommentieren. Den Verriss der dort geschrieben wurde kann ich nicht ganz verstehen. Teilweise berechtigt aber nicht immer. Daher hier einige Zitate und mein persönlicher Kommentar:

Über die Einleitung (immer größer, besser etc.) lässt sich vortrefflich diskutieren, was ich in d.a.g.q mal anbringen werde, wenn die Crosspostings von Rob Cypher dort zurückgegangen sind.

"Der erste Blick über die üblichen Sites zeigt mir ein durchwachsenes Bild: Hier und da Kritik, da ein Vollabriß, im Board alles voller Jubelbuben. Können die Meinungen so weit auseinander gehen?"

Ja, sicher. Genauso wie die Erwartungen, mit denen man zu einem solchen Event geht.

"Den Dreck in der Halle konnte man selber am besten nach dem Blick in ein benutztes Taschentuch beurteilen. Vereinzelter Ärger darüber auch bei anderen Party-Gästen."

Traurig aber wahr. Nur sind die Gäste dafür selber verantwortlich. Ist es denn so ein Problem an das Tischende zu gehen und die dort hängenden Müllsäcke zu benutzen ? Für viele anscheinend schon.

"Die ganze Atmosphäre ging uns eigentlich auf den Sack. Reintragen, hinsetzen, daddeln. ResChkY und der Rest der gXp-Abgesannten konnten noch für ein bisschen Erheiterung (und leere Warsteiner-Rahmen ;)) sorgen. Keine Mucke, weite Wege, Beamer fast nicht benutzt."

Was tut man wohl sonst als den eigenen Rechner zu einem LAN zu karren, dort aufzubauen und zu zocken? Euer Interesse besteht anscheinend nur im Saufen. Kneipen, wo ich mich vollaufen lassen kann gibt es in jedem Dorf. Dafür brauche ich nicht quer durch Deutschland zu fahren. Weite Wege ... Wer die ganze Zeit vor dem Rechner zockt, rennt nicht viel durch die Gegend. Aber Dauerraucher haben es da schon schwerer. Aber mal im Ernst: wie lange hab Ihr von einem Ende der Halle zum anderen gebraucht? 10 min.? 20 min.? oder doch nur 1 min?.

Keine Mucke - Lautsprecher waren nicht erwünscht. Fändet Ihr es besser wenn die mit Kopfhörern zockenden Leute durch hämmernde Mucke aus den Discoboxen gestört würden? Toll. Gott sei Dank haben sich die Orgas für leise Musik entschieden, wenn sie denn lief. Jeder hat einen eigenen Musikgeschmack. Man kann nicht für jeden die passende Musik auswählen.

"Hier und da gab´s schlicht Ausreden, so z.B. mit dem Brandschutz, der erst 2 Tage vorher zur Besichtigung da war. Hätte man das vorher abgesegnet, hätte sich vielleicht auch die alberne "Raucherabstimmung" im Vorfeld erledigt. Mal im Ernst: Bei der Hallengröße hätten wir dicke Havannas wegqualmen können, das hätte keinen toten Sheriff interessiert."

Der Plan wurde vorher abgesegnet nach Aussage der Orgas. Ich bin Nichtraucher und denke, daß bei der Größe der Halle Rauchen sicherlich drin gewesen wäre, ohne daß es stört. Brandschutz und andere Auflagen (Security) wurden von dem Vermieter aufgegeben (bei mehr Teilnehmern wäre dies wohl aufgrund gesetzlicher Regelungen sowieso vorgeschrieben gewesen, Stichwort Großveranstaltung) und sind damit Pflicht. Schon mal überlegt was passiert wäre, wenn z.B. einer der Stromverteiler durch Überlastung in Flammen aufgegangen wäre? Laptop's und Flachbildschirme zuerst?

"Was gab es eigentlich positives? Spontan fällt uns McDonalds ein."

Bei bisher bei jedem Review von eucht taucht MC als positives Ereignis auf. Ist es wirklich so toll einen Tiefkühlburger, der in 2,5 Min. aufgetaut wurde in einem Wabbelbrötchen zu verspeisen? Im Vergleich zu den Pizzen auf der DarkBreed ist es allerdings wirklich ein Genuß. Ihr könnt ja mal eine LAN-Party bei McDonalds machen, wenn es Euch da besser gefällt.

Wann wird denn von euch eine LAN-Party organisiert? Wie wird diese aussehen? 1.000 Teilnehmer und Plüschsessel sowie Gigabit-Ethernet für jedermann? Schon mal überlegt, daß derzeit 95 % aller LAN-Parties aus "Spaß and der Freud" organisiert werden und keine Firma dahinter steht, sondern sehr viel Arbeit von einigen wenigen? Die gXp hat einen guten Bericht von Euch erhalten, aber es ist ja auch kein Wunder, daß dort alles stimmte. Schließlich steht dahinter eine GmbH, die Ihren Gameservice pushen möchte. Bei Eigenwerbung spielt nunmal Geld keine große Rolle. Location, Strom und Netz sind da kein Problem.